ICT Power-User SIZ (Office) Diplom

Das Diplom für den cleveren Nutzer von Office-Software.
Offiziell anerkanntes schweizerisches Diplom von SIZ.

Logo SIZDieses Diplom bestätigt ausgezeichnete Kenntnisse in den Office-Anwendungen. Dazu gehören das Erstellen von komplexen Text-Dokumenten, Berechnungen und Auswertungen, sowie Automatisierungen wiederkehrender Abläufe durch den Einsatz von Makros.

Der ICT Power-User SIZ (Office) erstellt zudem teilweise automatisierte, funktionale Vorlagen unter Verwen¬dung von Formatvorlagen, Designfarben und -schriften.

Diplomflyer ICT Power-User SIZ (Office) Diplomflyer ICT Power-User SIZ (Office)

Das Diplom umfasst drei Module

PU31 Office Integration Texte & Design (Word und PowerPoint)
PU41 Office Integration (Excel)
PU21 Bilder (Photoshop CC)

Das Diplom wird erreicht, wenn der Notendurchschnitt der drei Modulprüfungen mindestens 4.0 beträgt.

Inhalte

Modul PU31: Office-Integration Text & Design

Formatvorlagen

  • Professionelle Gestaltungsmöglichkeiten mit Designs
  • Formatvorlagen erstellen und bearbeiten
  • Stil-Sets nutzen und eigene Stil-Sets erstellen
  • Tabellen mit Formatvorlagen formatieren

Grosse Dokumente

  • AutoTexte erstellen, einfügen und bearbeiten
  • Querverweise auf andere Textstellen
  • Mit Hyperlinks im Text bewegen
  • Abschnitte unterschiedlich gestalten

Formulare

  • Inhaltssteuerelemente einfügen und bearbeiten
  • Eigenschaften bestimmter Inhaltssteuerelemente

Verzeichnisse

  • Inhaltsverzeichnis erstellen und aktualisieren
  • Index mithilfe einer Konkordanz Datei erstellen
  • Abbildungsverzeichnis erzeugen
  • Verzeichnis aus Verzeichniseintragsfeldern erstellen

Felder 

  • Felder und Feldergebnisse anzeigen bzw. aktualisieren
  • Dokument- und Benutzerinformationen
  • Bausteine als Feld einfügen

Seriendruck

  • Unterschiedliche Textpassagen ausgeben
  • Verschachtelte Regeln verwenden
  • Serienbriefe mit Nummerierung versehen
  • Einsatz von FILL-IN-, ASK- und REF-Feldern
  • Berechnungen mit Textmarken durchführen

Spezielles

  • Dokumentvorlagen erstellen, verwalten und verwenden
  • Excel-Tabelle in Word erstellen
  • Vorhandene Excel-Tabelle einfügen
  • Objekte bearbeiten

PowerPoint

  • Designschriften laden und anwenden
  • Designfarben erstellen
  • Umsetzen von CI- und CD-Vorgaben in PowerPoint-Vorlagen
  • PowerPoint mit z.B. Videoschnitt realisieren
Modul PU41: Office-Integration Tabellen & Daten

Vorlagen

    • Format-, Muster- und Diagrammvorlagen
    • Mit Formatvorlagen arbeiten
    • Mustervorlagen erstellen und zur Verfügung stellen
    • Diagrammvorlagen einsetzen

Formatierung

    • Formatierung abhängig von Bedingungen
    • Benutzerdefinierte Zahlenformate
    • Datenüberprüfung bei der Eingabe
    • Einsatz von Sparklines

Bearbeitung 

    • Zellinhalt auf mehrere Zellen verteilen
    • Daten aus verschiedenen Tabellen konsolidieren
    • benutzerdefinierte Ansichten erstellen

Pivot-Tabellen

    • Pivot-Tabellen aus Excel-Daten erstellen
    • Berechnungen im Wertebereich ändern
    • Mit Datenschnitten Pivot-Tabellendaten filtern
    • Pivot-Tabellen aus externen Datenquellen erstellen
    • Berechnete Felder definieren und anwenden
    • Berichtsfilterseiten generieren
    • PivotCharts erstellen

Makros

    • Makros absolut oder relativ aufzeichnen
    • Makros über Symbole oder Steuerelemente starten
    • Makros automatisch starten
    • Makros bearbeiten und verwalten

VisualBasic-Editor

    • Mit dem Visual Basic-Editor arbeiten
    • Makros im VBA-Editor erstellen, speichern und drucken
    • Der Projekt-Explorer und das Eigenschaftenfenster
Modul PU21: Bilder (Photoshop CC)

Hinweis: Dieses Modul wird bei unserer Schule anstelle vom Modul PU42 Datenbank (Access) angeboten.

Begriffe, Organisation

    • Begriffe der Fotographie (Belichtung, Verschlusszeit, Brennweite etc.)
    • Begriffe der digitalen Fotoapparate und Ausgabegeräte (Auflösung, Rauschen, Reaktionszeit etc.)
    • Bilder kategorisieren und ordnen (Adobe Bridge)
    • Bilder sichten, ordnen und mit Tags versehen (Adobe Bridge)
    • Bildformate (GIF, JPG, BMP, TIFF, PNG, DNG) und deren Verwendungszwecke
    • Unterschiede zwischen Vektor- und Pixelgrafik

Bedienoberfläche

    • Bedienoberfläche kennenlernen
    • Arbeitsbereich einrichten, speichern, verwalten
    • Wichtige Voreinstellungen
    • Werkzeugoptionen, Shortcuts

Gestaltungsvorschlag

    • Gestaltungsvorschläge ausarbeiten und unterbreiten
    • Begriffe CI (Corporate Identity) und CD (Corporate Design und Corporate Branding)
    • Rechtliche Rahmenbedingungen bei der Verwendung eigener und fremder Inhalte
    • Wesentliche Gestaltungsregeln beim Einsatz von Schriften, Farben und Grafiken

Bilder, Grafiken und Text      

    • Bilder drehen und spiegeln, skalieren, schneiden und Auflösung ändern
    • Helligkeit und Kontrast, Sättigung und Farbton verändern
    • Bilder ausrichten und Perspektive anpassen
    • Farbstich korrigieren oder Farben ersetzen
    • Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Farbton und Gradation mittels Einstellebenen verändern
    • Objekte mit verschiedenen Methoden freistellen und Texte einfügen
    • Bildbereiche bearbeiten (aufhellen, abdunkeln, klonen, etc.)
    • Auswahl-/Maskentechnik
    • Filter und Effekte anwenden
    • Ebenen-Effekte und –Stile | Einstellungs- bzw. Korrektur-Ebenen
    • Formen- und Vektor-Ebenen
    • Text, Texteffekte und Pfade
    • Panorama, Photomerge
    • Bildretuschen vornehmen (Bildelemente entfernen etc.)
    • Portraitretuschen (Augenfarben, Haarfarbe, Hauttöne etc.)
    • „Gesichtsbezogenes Verflüssigen“ - von Portraits
    • Bildelemente integrieren und Perspektive, Farbton, Beleuchtung, Transparenz, etc. anpassen
    • Composing (Fotomontagen angepasst an eine gegebene Bildsprache erstellen)
    • Nichtdestruktives Arbeiten mit Smartobjekten für höchstmögliche Flexibilität
    • Mittels Camera Raw digitale Aufnahmen im RAW-Format optimal bearbeiten
    • Bilder drucken und dabei die richtige Auflösung und Papierqualität auswählen
    • Automatisierung | Dateien ausgeben - für Web (Exportoptionen) und Druck
    • Creative-Cloud-Bibliotheken

Zielpublikum

ICT Advanced-User SIZ, die ihre Office-Kenntnisse professionalisieren wollen. Erfahrene Benutzer, die vor Ort oder im Helpdesk First Level Support leisten. Fachkräfte, die ad-hoc aussagekräftige Auswertungen aus grossen Datenbeständen erstellen wollen. Lehrkräfte, die Informatik im Bereich Office unterrichten.

Voraussetzung

Empfohlen wird der Abschluss des Diploms ICT Advanced-User SIZ oder entsprechend gute Kenntnisse im Einsatz der Microsoft Office Suite.

Prüfungskonzept

Bei den Prüfungen steht die praktische Umsetzung im Vordergrund. Die Fragen sind handlungs- und praxisorientiert. Der effiziente Lösungsweg und die Qualität sind wichtig.

Die SIZ-Modulprüfungen werden an der Schule vor Ort durchgeführt. Die jeweils aktuellen Prüfungstermine sind auf dem SIZ-Portal publiziert:

SIZ Prüfungskalender

Hinweis

Der Unterricht bereitet Sie gezielt auf die Prüfungen vor und vermittelt den Stoff dazu; die Übung des erlernten Stoffes erfolgt zuhause. Zur Vorbereitung auf die Modulprüfungen stehen Test-Prüfungen zur Verfügung, diese Zwischenprüfungen ermöglichen es Ihnen, die Entwicklung Ihrer Weiterbildung jederzeit im Auge zu behalten (Erfolgskontrollen).

Für die individuelle Lernzeit sollte mindestens ein halber Tag pro Woche eingeplant werden.

Lehrgangsberatung/-information

Wir beraten Sie gerne und planen mit Ihnen gemeinsam Ihre Weiterbildung in den Fachgebieten der Informatik und der Kommunikationstechnik (ICT), denn Ihre Zufriedenheit liegt uns und Avanti KV Weiterbildungen am Herzen.

Besuchen Sie einen unserer kostenlosen Infoanlässe, informieren Sie sich dort im Detail.

Anmeldung

Dies ist ein Weiterbildungsangebot unseres Partners dem Avanti KV Weiterbildungen. Die Anmelde- sowie Verrechnungsorganisation erfolgt über das Avanti KV Weiterbildungen.

Zur Anmeldung

Qualitätsmerkmal

Wir sind eine von SIZ zertifizierte Partnerschule und alle Lehrgänge werden von zertifizierten Trainern durchgeführt.

Lehrgangsausweis

Seitens der Schule wird dem Teilnehmer auf Wunsch ein Lehrgangsausweis ausgestellt, vorausgesetzt der Teilnehmer hat mindestens 85% des Unterrichts absolviert.

Weiterführendes Angebot

Diplom ICT Office Supporter SIZ (Dieses Angebot wird demnächst publiziert).